DE

2010 "Nacht der Begegnung" (1./2. April)

"Nacht der Begegnung" von Gründonnerstag auf Karfreitag (1./2. April 2010)

Jugendliche und junge Erwachsene aus Deutschland und der Schweiz verbrachten zum 9. Mal gemeinsam die Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag in Erinnerung an die letzte Nacht im Leben Jesu

"Bleibet hier und wacht mit mir" Mit dieser Aufforderung Jesu endet der Gottesdienst am Gründonnerstag, in dessen Mittelpunkt die Erinnerung an das Letzte Abendmahl steht. 30 Kinder und jung(geblieben)e Erwachsene aus Waldshut, Leuggern und Kleindöttingen haben diese Worte ernst genommen und mit Beten, Basteln und Spielen eine ganze Nacht bis zum Karfreitag Morgen durchgehalten. In Waldshut gibt es diese Tradition bereits seit 19 Jahren, seit 9 Jahren findet der Anlass grenzüberschreitend statt. Zusammen mit Thomas Scheibel, Jugendseelsorger der Pfarreien Leuggern und Kleindöttingen, wird das Programm von jungen Erwachsenen aus Deutschland und der Schweiz gemeinsam vorbereitet.
Nach dem gemeinsamen festlichen Gottesdienst in der Waldshuter Pfarrkirche Liebfrauen und einem Besuch beim Ölberg-Bild hinter der Waldshuter Gottesackerkapelle wurde der Transfer nach Leuggern erstmals mit PkWs durchgeführt. Nach einigen Spielen zum Kennenlernen machten sich alle daran, die grossen Osterkerzen zu verzieren, die dann in der Osternacht in Leuggern, Kleindöttingen und Waldshut als Zeichen für die Auferstehung Jesu entzündet werden.
Gestärkt durch einen kleinen Imbiss ging es dann weiter mit einer Gruppenarbeit über drei Kunstbilder, die das Passionsgeschehen auf ihre Art darstellten. Nach so viel Kopfarbeit und zu doch schon recht später Stunde wurden die Lebensgeister bei einer Nachtwanderung wieder aufgeweckt, die natürlich auch an der Lourdes-Grotte vorbeiführte und bei einer Seilbrücke endete, die von einigen Mutigen auch überquert wurde.
Bei einer weiteren Gruppenarbeitsphase machte sich die Müdigkeit schon sehr stark bemerkbar. Ein Lichtblick war die Anwesenheit von Pfarrer Stefan Essig, der mit einigen freiwilligen Helferinnen Brötchen für das näher rückende z’Morge buk. Ein paar lebhaftere Spiele überbrückten die letzten Minuten bis zur Morgenandacht in der Pfarrkirche Leuggern, die vor dem noch verhüllten Auferstehungsbild des Seitenaltares endete.
Danach freuten sich alle 30 Teilnehmenden, welche die ganze Nacht durchgehalten hatten, auf das Frühstück – und anschliessend bestimmt auch auf ein paar Stündchen Schlaf! Trotzdem geben die Fotos einen Eindruck von der guten Atmosphäre während der Nacht. Außerdem produzierten die Teilnehmenden einen 1minütigen Video-Clip, der bei einem Wettbewerb des deutschen Kapuzinerpaters und Medienschaffenden Bruder Paulus den 1. Preis erzielte.

Copyright 2019 Pastoralraum Aare-Rhein.